Wie ich es 2018 geschafft habe, loszulassen und mich selbst neu zu erfinden

Energie würdigen Persönlichkeitsentwicklung

Werbung – da Nennung.

 

Fröhlicher. Echter. Kein Schwarz mehr. Positive Stimmung. Meine eigene wahre Energie zeigen.

Dieses Jahr hat sich einiges getan bei mir, ich möchte dir davon erzählen. Vielleicht kannst du auch für dich etwas herausfiltern.

So fröhlich, wie auf diesem Foto, war ich sehr oft nicht. Schon ganz früh hatte ich depressive Verstimmungen und wollte am liebsten nichts machen und einfach nur daliegen und hoffen, dass es irgendwann besser wird. Eine Erkenntnis der letzten Wochen ist: Obwohl ein bis zwei Tage etwas demotivierend waren, ein bisschen traurig vielleicht, war es nicht so schlimm, wie früher! Auch wenn ich mich nicht 100% happy gefühlt habe, hatte ich das Gefühl es trotzdem sein zu dürfen. Und sonst war es so: Heute ist traurig, heute bleibt traurig.

Und…
Weißt du, dass ich sehr lange müde war?  Jeden Tag müde. Müde beim Aufstehen, müde zuhause, müde bei der Arbeit, müde abends. Es ist richtig schwer, da rauszukommen. Und auch einfach, da drin zu bleiben. In der Müdigkeit, in diesem Gefühl. Denn dann muss ich nichts tun. Kann in meiner Wohlfühlblase bleiben. Doch irgendwas hat sich umgedreht in letzter Zeit. Ich bin so voller Ideen und Leidenschaft, dass ich gar nicht mehr ans müde sein denken kann. Wahrscheinlich bin ich es noch manchmal, doch schlafen kann ich ja nachts. Der Rest des Tages ist dazu da, mich zu zeigen, happy zu sein, Zeit für mich zu haben und Zeit, andere zu unterstützen.

Es ist ja meistens so – bei mir jedenfalls – dass ich nicht nur eine Sache ändere, oder dass nur eine Sache mein komplettes Leben umkrempelt. Es sind immer mehrere Dinge, und da gab es folgende faszinierende Tools für mich:


1) Matrixen

Anfang des Jahres habe ich Heike kennengelernt, die MATRIX-2-POINT ausübt und Coachings gibt. Das ist kein Hokuspokus, sondern einfach Feldarbeit. Ganz einach kannst du mit dieser Methode Glaubenssätze auflösen und, wie Heike so schön sagt, die Mäntelchen und Masken, die du dir auferlegt hast im Laufe deines Lebens, wieder aufdecken und so zu deiner wahren Größe erstrahlen. Und, wer will das nicht?
Es ist nicht sofort ALLES weg und du bist ein anderer Mensch, nein, es erfordert Arbeit und Willenskraft. Außerdem ist es wichtig, zusätzlich zum selbst matrixen oder gematrixt werden, Dankbarkeit zu kultivieren und die Gedanken zu ändern. Das habe ich gemacht, und fühle mich so zufrieden, was ich alles habe. Und trotzdem bereit, wirklich zu strahlen und mein Leben so zu gestalten, wie es noch wunderbarer wird! Was du aber schon nach einem Mal spüren kannst, ist Leichtigkeit. So als ob du wieder durchatmen kannst und den Weg zu deinem inneren Glitzern schon spüren kannst. Und das ist mega! Hier gibt es mehr Infos zu Heike.


2) Bewegung und Stärke

Sport habe ich schon immer gemacht, aber nie wirklich regelmäßig. Ich habe viel getanzt. Aber: Ich bin auch viel gesessen. Besonders seit wir an den Bodensee gezogen sind.
Rückenschmerzen und ein Gewicht, mit dem ich mich einfach unzufrieden gefühlt habe, waren die Folge. Ich entschied mich für ein Fitnessstudio. Nach einer anfänglichen Verschlimmerung meiner Schmerzen – erst kein Sport, dann vielleicht zu viel – ging es mir dann soviel besser!
Klar, ein Ausgleich zum Sitzen und körperliche Fitness bedeutet auch mentale Fitness, Wohlfühlen und ein stärkerer Körper, um all das besser zu verarbeiten, was ich vorhatte. Sowie endlich spüren, was mein Körper alles für mich macht und wieviel besser es mir geht mit Bewegung und Training. Daran habe ich eine totale Freude. Der Anfang ist immer schwer, doch seitdem ich diese Gewohntheit kultiviert habe, will ich es nicht mehr aufgeben. Ich habe noch einiges vor.

3) Öle, Öle, Öle
Natürlich gehören zu dieser Aufzählung meine ätherischen Öle. Eine unglaubliche Unterstützung für meinen Körper und mein seelisches Leben.
Sie helfen mir im Alltag, beim Sport, zur Entspannung, um mein Gleichgewicht wieder zu finden, Unruhe zu lindern und fördern meine Freude und Dankbarkeit. So viel mehr wie nur Duftöle, diese absolut reinen ätherischen Öle können direkt deine Emotionen und Gefühlslagen beeinflussen.
Außerdem bei mir ein großes Tool der Persönlichkeitsentwicklung, da die Öle mein Business sind und ich mich da in jedem Bereich ausprobieren darf.
Mehr Öle? Schau hier!


4) Dressing your truth
Eine liebe Freundin hat mir „dressing your truth“ von Carol Tuttle gezeigt. Was ist das? Allgemein fällt das unter die Kategorie „Energy Profiling“.
Anhand von deinem Gesicht, deiner Körpersprache, deiner Energie und anderen Merkmalen ordnest du dich einem von 4 Typen zu. Wenn du jetzt denkst, du lässt dich doch nicht in eine Kategorie stecken, bist du eventuell Typ 4. Es ist ein Prozess bei mir gewesen, manche wissen schon gleich zu Beginn, was für ein Typ sie sind. Danach kommt das Beste! Du wählst Kleider und Formen aus, die zu dir passen! In meinem Fall habe ich alles Schwarze aussortiert und ich fühle mich nicht nur besser, sondern auch extrovertierter, fröhlicher und mehr Ich.
Das Schwarze hat mich wohl oft runtergezogen! Es kann sein, dass mein wahres Wesen überlagert war und es noch ein wenig ist. Mein vorrangige Energie ist ein Typ 3, ein Macher-Typ, extrovertiert, mit unendlichen Ideen, und ganz viel Mitgefühl. Jeder darf sich auch noch einem zweiten Typen zuordnen, quasi als leisere zweite Seite. Im Moment sehe ich mich da in Typ 2, emotional, eher introvertiert, gefühlvoll.
Das gehört zu mir, doch nicht an erster Stelle und viel zu oft hat mich das übermannt, weil ich mich als klein und unbedeutend gesehen habe. Ich bin so gespannt, was das noch für große Ausmaße annimmt.
Wenn du es auch ausprobieren möchtest, kannst du das hier tun. Du schaust das Video an und fühlst, welcher Typ dir entspricht. Es ist ein Weg, und es macht nichts, wenn er länger dauert. Wenn du dich austauschen magst, schreib mir einfach!

5) Dankbarkeit
Ich den letzten Monaten habe ich die Dankbarkeit so wirklich kultiviert. Jeden Morgen fühlen, für manche ist aufschreiben besser, für was ich dankbar bin. Und das auch für meinen Angestellten-Job, den er ermöglicht mir so einiges! Für meine Wohnung, dass ich Essen habe, dass ich faszinierende Menschen kenne, die mich unterstützen, für mein Leben, für meinen Körper, der alles mitmacht. Außerdem: Stolz. Stolz zu sein auf mich, und dass was ich schaffe. Denn ich setze so viel in die Tat um, und das ist immer genug, das ist immer perfekt. Das wirklich zu fühlen mit meinem Herzen, das ist so wunderschön.

*  Jegliche Inhalte dienen weder der Diagnose, noch der Heilung oder Linderung von Krankheiten.
Ich weise darauf hin, dass die in diesem Beitrag genannten Einnahmemethoden von ätherischen Ölen keine Therapien im Sinne des deutschen Gesetzgebers sind und den Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzen. Bitte handle eigenverantwortlich und weise! Ich bin keine Ärztin oder Heilpraktikerin und spreche hier nur über meine eigenen Erfahrungen.