So bringst du frischen Wind und gute Schwingungen in dein Zuhause

28. Mai 2018

Werbung-da Produktnennung und Produktabbildung

Kennst du das Gefühl, wenn es sich in deiner Wohnung oder deinem Haus komisch anfühlt und du dich nicht richtig wohlfühlst? Gespräche, Diskussionen, unliebsame Menschen oder Streitigkeiten, all das hinterlässt Spuren, die man nicht sieht, aber fühlt.

Deswegen ist es wichtig, immer, wenn es sich danach anfühlt, dein Zuhause zu reinigen, um wieder gute Schwingungen hervorzuholen. Denn ein Zuhause sollte sich gut anfühlen, voller Liebe und Geborgenheit. So bringst du wieder gute Vibes in dein Heim:

1) Weißer Salbei: Schon lange nutzen verschiedene Völker den weißen Salbei, um Räume von schlechten Energien oder Geistern zu reinigen. Er eignet sich auch gut für das Fokussieren vor einem wichtigen Gespräch, nach Umzügen, oder wenn du einen Neubeginn vor dir hast. Die Umgebung wird durch diese Räucherung rein und energetisch klar.
Du zündest das Bündel an, über einer feuerfesten Schale, z.B. einem Teller. Vorsichtig kannst du die Flammen auswedeln, so dass es raucht. Du kannst selbst entscheiden, ob du das mit offenen oder geschlossenen Fenstern anwendest, bei beiden Möglichkeiten funktioniert es. Bei mehreren Etagen im Keller anfangen und in einer Wohnung bewegst du dich im Uhrzeigersinn, bis du wieder am Anfang angekommen bist. Denke an Ecken und Gegenstände, da solltest du unbedingt auch räuchern.

Dann läufst durch dein ganzes Zuhause, du verweilst in jedem Raum, wie es sich gut für dich anfühlt, die Schale hebst du unter das Bündel. Wenn der Rauch weniger wird, puste es vorsichtig wieder an. Mit einer Intention oder einem Mantra kannst du diesem Ritual noch mehr Gefühl verleihen. Während du langsam durch die Räume läufst, kannst du im Geist oder auch laut deine Intention rein geben. „Ich reinige mein Zuhause mit Liebe und Freude.“ „Alle negativen Schwingungen dürfen gehen, ich lasse alles Schlechte gehen.“ „Ich freue mich auf klare und frische Räume, in denen ich Freude und Liebe zulasse.“
Wenn du fertig bist, lege das Bündel in die Spüle oder die Schale und achte darauf, dass es aufhört zu rauchen. Das geht relativ schnell, wenn man es nicht mehr anzündet. Das Bündel kannst du solange verwenden, bis es weg ist, das verkohlte kannst du abkratzen.

Weißen Salbei bekommst du im Internet, oder schau doch, ob du einen Edelstein-, Räucher, oder ähnlichen Laden in deiner Nähe hast.

2) Ätherische Öle: Dein Zuhause ist nun von schlechten Energien gereinigt, du kannst es nun noch mit Ölen verfeinern und Freude reinbringen. Diese Mischung hilft dir dabei:

Clary Sage – Muskatellersalbei; das Öl für Reinigung, Intuition, Klärung. Außerdem hat es eine beruhigende Wirkung.

Wild Orange – Fülle und Freude für dein Zuhause! Eines der wichtigsten und elementarstes Öle für mich.

Lemongrass – herrlich frisch und angenehm unterstützt Lemongrass dich beim Prozess des Loslassens.

Diese drei ätherischen Öle kannst du in einem Diffuser mischen und dann in jedem Raum aufstellen. Wenn du keinen Diffuser hast, besorge dir eine Sprühflasche aus Glas. Bei 100ml kannst du jeweils 5 Tropfen nehmen und den Rest mit Wasser füllen – schütteln und die Räume damit einsprühen.

So bekommst du ein frisches, klares und gereinigtes Zuhause; du wirst die Wirkung sofort spüren.

 

Ich biete kostenlose Beratungen an, wenn du die doTERRA Öle noch nicht kennst, schreib mir einfach!
Hier geht es gleich zum Bestellen, „Registrieren & Sparen“!

Alles Liebe, Silvi

 

*Diese Produkte dienen nicht dazu, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder diesen vorzubeugen.
Ich verwende nur die Öle von doTERRA, weil ich überzeugt und begeistert von ihrer Reinheit, Purheit und Wirksamkeit bin. Wenn du sie auch ausprobieren und in deinen bewussten Alltag integrieren möchtest, freue ich mich auf deinen Kontakt.